“Blut ist ein ganz besonderer Saft”
(Johann Wolfgang von Goethe)

 

Die Eigenbluttherapie gehört zu den naturheilkundlichen Reiz- und Regulationstherapien.

Durch körpereigenes Blut wird  im Körper ein Reiz gesetzt, der die Selbstregulation des gesamten Organismus anfacht und das Immunsystem aktiviert.

Naturheilkundliches Ziel ist es, die allgemeine Abwehrkraft des Körpers zu steigern.

 

 Mögliche Anwendungsgebiete für eine Eigenbluttherapie sind unter anderem:

 

 akute und chronische Infekte

 Störungen des Immunsystems (körpereigene Abwehr),  Allergien,    Heuschnupfen

 Asthma bronchiale (Krämpfe der Atemwege),   Hauterkrankungen, z.B. Ekzeme,          Neurodermitis,  chronische Schmerzzustände, vegetative Dystonie und vieles mehr