Augendiagnose
Augendiagnose

 

 

Augendiagnose

die Augendiagnose gewährt Einblick auf die Konstitution

( genetisch vermittelten Eigenschaften) und Disposition

( erworbene Eigenschaften) , Hinweise auf Erkrankungen

der Organe, Stoffwechsel- und funktionellen Störungen,

nervliche Dysregulationne, Säure-Basenhaushalt

 

 

 

Urinanalyse
Urinanalyse

 

 

Urinanalyse

Beurteilung des Stoffwechsels

 

Labordiagnose

es wird nach klinischen, naturheilkundlichen Gesichtspunkten analysiert

 

Kinesiologische Testung

die kinesiologische Testung ist eine ganzheitlich-naturheilkundliche Diagnosemethode, die mit Hilfe von Muskeltests für eine schnelle Diagnose zur Findung von organischen, funktionellen sowie psychosomatischen Beschwerden führt.

 

Stuhluntersuchung

Feststellung der Zusammensetzung der Darmflora, auf gesundheitsfördernde  und krankmachende Bakterien, Pilze (z.B. Candia albicans, Schimmelpilze), Entzündungen der Darmschleimhaut, Verdauungsschwächen ,Histamin-, Lactose- Fruktoseintoleranzen, Ausschluss colonrektaler Polypen u. Karzinome, Allergien


 

 

Radionik-Kybertron
Radionik-Kybertron

Radionische Diagnostik

 

Dieses Verfahren ermöglicht, mittels modernster Quantenphysik das Biofeld eines Organismus zu analysieren, Schwachstellen zu erkennen, die Ursache der Krankheit finden und eine entsprechende Ursachenorientierte Therapie auszuarbeiten.

 

 

 

HRV-Heartmath
HRV-Heartmath

Die HRV (Herzratenvariabilität)

ist eine der wichtigsten Parameter in der Regulationsmedizin, sie erkennt frühzeitig die Regualtionsstörungen des vegetativen Nervensystems.

Stresserkrankungen wie Burnout, Depressionen , Schlafstörungen , Fibromyalgie, Asthma, Herz- und Kreislauerkrankungen, und viele mehr, können so frühzeitig erkannt werden. Vor eine Krankheit ausbricht , liegt immer eine Regulationsstörung des vegetativen Nervensystems vor. Diese kann durch die HRV-Analyse nachgewiesen werden und der Ausbruch von Krankheiten verhindert werden.

 

Dunkelfeld-Diagnose

 

Die Dunkelfeld-Diagnose ist eine Blutuntersuchungsmethode, bei der ein lebender Bluttropfen unter einem speziellen Dunkelfeld-Mikroskop untersucht wird. Ich benötige dazu einen Tropfen Blut aus der Fingerkuppe oder dem Ohrläppchen, der auf einen Objektträger getropft und mit einem Deckgläschen abgedeckt und sofort unter das Dunkelfeldmikroskop gelegt wird, damit wir es dann gemeinsam anschauen können. Dieser eine kleine Tropfen Blut ist ausreichend, um Auskunft über den Allgemeinzustand des Körpers sowie über ablaufende Krankheitsvorgänge ( Zustand des Immunsystems, Allergien, Hinweise auf die Funktionen der Organe, Harnsäure, Säure-Basenhaushalt, Durchblutungsstörungen, Behandlungsfortschritte erkennen, Erkrankungen im Vorfeld erkennen und so rechtzeitig etwas dagegen unternehmen.